Lehrämter Sport

Auf diesen Seiten können Sie sich über die unterschiedlichen Möglichkeiten, ein Sport-Lehramt am Institut für Sportwissenschaft der Universität Bayreuth zu studieren, informieren. Sollten Fragen offen bleiben, bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung an:

zum Lehramt Sport im Allgemeinen: Prof. Dr. Peter Kuhn
zu den Sportartenseminaren: Prof. Dr. Wolfgang Buskies
zum Auslandsstudium: Dr. Sascha Hoffmann

P1017438_600px

.

Ihre Möglichkeiten

Sport als Unterrichtsfach für das Lehramt an

  • Realschulen:
    Fächerverbindungen mit Deutsch, Englisch, Mathematik und Wirtschaftswissenschaften. Weitere Fächerverbindungen sind in Kooperation mit den Universitäten Bamberg und Erlangen möglich.
  • Berufsschulen:
    Fächerverbindung mit Metalltechnik. Weitere Fächerverbindungen sind in Kooperation mit den Universitäten Bamberg und Erlangen möglich.

Sport als vertieft studiertes Fach für das Lehramt an Gymnasien: Fächerverbindungen sind möglich mit Deutsch, Englisch und Mathematik. Weitere Fächerverbindungen sind in Kooperation mit den Universitäten Bamberg und Erlangen möglich.

Mit dem Studium können Sie jeweils zum Wintersemester beginnen. Vor Studienbeginn müssen Sie eine Eignungsprüfung erfolgreich absolvieren.

 .

Eine Entscheidungsgrundlage

 .

Das Bayreuther Profil

Seit 2008 haben die Standorte der Lehrerausbildung in Bayern die Möglichkeit, im Rahmen der Maßgaben der Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) eigene Profile zu definieren. Wir in Bayreuth nutzen diese Möglichkeit in folgener Hinsicht:

  • Bei uns steht Ihre sportdidaktische Kompetenz im Vordergrund. In Bayreuth studieren Sie vergleichsweise umfangreich in Sportartenseminaren. Diese intergrieren Theorie und Praxis in einer didaktisch und methodisch anspruchsvollen Form. Darüber hinaus legen wir Wert auf "echte" Unterrichtssituationen, in denen Sie Kindern und Jugendlichen im Sportunterricht begegnen. Dies realisieren wir über Kooperationsprojekte mit Schulen und spezielle Veranstaltungsformate.
  • Wir setzen drei inhaltliche Schwerpunkte: Gesundheit, Diversität und Wertschätzung.
    • Im Schwerpunkt Gesundheit erfahren Studierende, wie sie als angehende Sportlehrkraft Impulse setzen können, sowohl Schülerinnen und Schüler zu einem gesundheitsorientierten Lebensstil zu befähigen als auch die Lebenswelt Schule gesundheitsorientiert zu gestalten.
    • Im Schwerpunkt Diversität erhalten Studierende einen Einblick in den professionellen Umgang mit einer vielfältigen Schülerschaft. Hierbei stehen sowohl fachliche als auch kulturelle Aspekte im Fokus.
    • Der Schwerpunkt Wertschätzung stellt die Basis unserer Arbeit mit den Studierenden dar. Wir begegnen Ihnen mit Respekt und thematisieren die wertschätzende Haltung von Lehrenden gegenüber Lernenden in unseren Veranstaltungen.

P1040086_600px

.

Die Studiengänge im Überblick

Realschule

Berufsschule

Gymnasium

Das sollten Sie mitbringen:

  • Sportliches Engagement in Form von eigenen sportlichen Aktivitäten und - wünschenswert - ehrenamtlicher Aktivität in einem Sportverein.
  • Pädagogisches Talent und Interesse am erzieherischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren.
  • Wissenschaftliches Interesse am Fach Sport.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Sportliches Engagement in Form von eigenen sportlichen Aktivitäten und - wünschenswert - ehrenamtlicher Aktivität in einem Sportverein.
  • Pädagogisches Talent und Interesse am erzieherischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren.
  • Wissenschaftliches Interesse am Fach Sport.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Sportliches Engagement in Form von eigenen sportlichen Aktivitäten und - wünschenswert - ehrenamtlicher Aktivität in einem Sportverein.
  • Pädagogisches Talent und Interesse am erzieherischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 20 Jahren.
  • Wissenschaftliches Interesse am Fach Sport.

Das erwartet Sie:

  • Erwerb von fachwissenschaftlicher Kompetenz durch Vorlesungen und Seminare in Grundlagen der Sportwissenschaft, Arbeitstechniken und Forschungsmethoden, Sportpädagogik, Sportpsychologie und Sportgeschichte, Sportbiologie und Sportmedizin, Bewegungs- und Trainingswissenschaft.
  • Erwerb von Unterrichtskompetenz durch Seminare in gesundheitsorientierter Fitness, Kleinen Spielen, Basketball, Handball, Fußball, Volleyball, Gymnastik und Tanz, Gerätturnen einschließlich Bewegungskünste, Leichtathletik, Schwimmen, Wintersport sowie in Trend- und Freizeitsportarten.
  • Erwerb von fachdidaktischer Kompetenz durch Vorlesungen und Seminare in Sportdidaktik, Lehrübungen und kompensatorische Bewegungsformen.
  • Praktika: Sie werden ein Betriebspraktikum, ein Orientierungspraktikum, ein pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum, ein studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum und ein Sportvereinspraktikum durchlaufen.

Das erwartet Sie:

  • Erwerb von fachwissenschaftlicher Kompetenz durch Vorlesungen und Seminare in Grundlagen der Sportwissenschaft, Arbeitstechniken und Forschungsmethoden, Sportpädagogik, Sportpsychologie und Sportgeschichte, Sportbiologie und Sportmedizin, Bewegungs- und Trainingswissenschaft.
  • Erwerb von Unterrichtskompetenz durch Seminare in gesundheitsorientierter Fitness, Kleinen Spielen, Basketball, Handball, Fußball, Volleyball, Gymnastik und Tanz, Gerätturnen einschließlich Bewegungskünste, Leichtathletik, Schwimmen, Wintersport sowie in Trend- und Freizeitsportarten.
  • Erwerb von fachdidaktischer Kompetenz durch Vorlesungen und Seminare in Sportdidaktik, Lehrübungen und kompensatorische Bewegungsformen.
  • Praktika: Sie werden ein Betriebspraktikum, ein Orientierungspraktikum, ein pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum, ein studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum und ein Sportvereinspraktikum durchlaufen.

Das erwartet Sie:

  • Erwerb von fachwissenschaftlicher Kompetenz durch Vorlesungen und Seminare in Grundlagen der Sportwissenschaft, Arbeitstechniken und Forschungsmethoden, Sportpädagogik, Sportpsychologie und Sportgeschichte, Sportbiologie und Sportmedizin, Bewegungs- und Trainingswissenschaft sowie Angewandter Sportwissenschaft.
  • Erwerb von Unterrichtskompetenz durch Seminare in gesundheitsorientierter Fitness, Kleinen Spielen, Basketball, Handball, Fußball, Volleyball, Gymnastik und Tanz, Gerätturnen einschließlich Bewegungskünste, Leichtathletik, Schwimmen, Wintersport sowie in Trend- und Freizeitsportarten.
  • Erwerb von fachdidaktischer Kompetenz durch Vorlesungen und Seminare in Sportdidaktik, Lehrübungen, Bewegte Schule und Projekte.
  • Erwerb von Kompetenzen in einem der folgenden alternativen Berufsfelder: Leistungssport, Gesundheits- und Fitnesssport, Sportökologie, Kinder in Bewegung
  • Praktika: Sie werden ein Betriebspraktikum, ein Orientierungspraktikum, ein pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum, ein studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum und ein Sportvereinspraktikum durchlaufen.

Links und Downloads:

Studienbeginn 2008-2013

Studienbeginn 2002-2007

Links und Downloads:

Links und Downloads:

Studienbeginn 2008-2013

Studienbeginn 2002-2007

IMG_2506_600px

.

Hilfreiche Links zum Studium

.

Studieren im Ausland

Wir empfehlen, dass Sie ein Semester an einer unserer ausländischen Partneruniversitäten studieren. Über Ihre Möglichkeiten können Sie sich hier informieren >>>

.

Wohnen und Leben in Bayreuth

An die Universität Bayreuth sind mehrere Studentenwohnheime angeschlossen, für die man sich über das Studentenwerk Oberfranken rechtzeitig bewerben sollte. Informationen und Bewerbungsformulare können über die Homepage des Studentenwerks herunter geladen werden. Auch besteht jederzeit die Möglichkeit, in eine Wohngemeinschaft mit anderen Studenten zu ziehen. Empfehlenswert für die Wohnungssuche ist die Zeitung "Nordbayerischer Kurier", die ein Online-Wohnungsportal anbietet. Außerdem gibt es an der Universität zahlreiche (elektronische) Aushänge, die bei der Wohnungssuche hilfreich sein können. Weitere Informationen und Adressen hat die Stadt Bayreuth für Studierende zusammengestellt (Hinweise zur Zimmersuche).
Die Mietpreise sind im Vergleich zu anderen Universitätsstädten relativ niedrig. Das Haushaltsgeld kann leicht durch zahlreich angebotene "Studentenjobs" aufgebessert werden.

Bayreuth zählt rund 73.000 Einwohner und gut 13.000 Studierende machen es zu einer jungen Stadt mit einer lebendigen Eventszene. Innerhalb von Bayreuth ist alles mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar - an der Stadtgrenze lädt die Natur zu diversen Freizeitbeschäftigungen ein, nicht zuletzt natürlich die Kletterregion Fränkische Schweiz mit ihren legendären Routen. Wer von der sportlichen Betätigung im Studium und von den zahlreichen Angeboten im Rahmen des Hochschulsports noch nicht genug hat, findet in den über 60 Bayreuther Sportvereinen sicher eine zweite sportliche Heimat - ausführliche Infomationen dazu erhalten Sie beim Sportamt der Stadt Bayreuth.
Allgemeine Informationen über Bayreuth finden Sie hier >>>

fraenkische

.

Stiftungen zur Finanzierung eines Studiums

finden Sie hier >>>

.

Stipendium Plus - Begabtenförderung im Hochschulbereich

Sie sind hoch motiviert und wollen Verantwortung übernehmen? Ihre Leistungen in Schule und Studium sind überdurchschnittlich? Sie sind gesellschaftlich engagiert? Dann haben Sie gleich mehrere Möglichkeiten, in Studium oder Promotion gefördert zu werden. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützten Begabtenförderungswerke vergeben Stipendien an junge Menschen wie Sie: Studierende und Promovierende werden als eigenständige und (selbst)kritisch denkende Persönlichkeiten individuell gefördert.